ÖSTERREICHISCHER FRAUENRING Dachorganisation österreichischer Frauenvereine

Aktuelles

Durch die geplanten Änderungen im Aufsichtsrat würden der Wiener Zeitung eine weibliche Aufsichtsratsvorsitzende mit exzellenten Medienkenntnissen und ihre Stellvertreterin verloren gehen - der Frauenring spricht sich gegen diese Umbildung aus!

Der Frauenring hat deshalb die beiden Kandidaten, Norbert Hofer und Alexander van der Bellen, dazu aufgefordert, uns ihre Positionen zu ausgewählten frauen- und gleichstellungspolitischen Fragestellungen zu übermitteln.

Der Österreichische Frauenring unterstützt die Initiative #abersicher der Armutskonferenz für eine bessere Mindestsicherung mit weniger Armut.

In der Debatte um eine Neuregelung der Schulferien fordern der Österreichische Frauenring, die Katholische Frauenbewegung und die Österreichische Plattform für Alleinerziehende eine Vereinheitlichung von schulfreier Zeit im Herbst.

„Wegschauen gilt nicht – Versprechen einhalten statt ewig vertrösten!“ - das ist das Motto, mit dem
der Österreichische Frauenring, die Österreichische Plattform für Alleinerziehende, das Forum Kindesunterhalt, die SPÖ-Kinder- und Jugendsprecherin Katharina Kucharowits und die Familiensprecherin der Grünen, Judith Schwentner, nun Druck auf die Regierung machen.

Facebook und Twitter