ÖSTERREICHISCHER FRAUENRING Dachorganisation österreichischer Frauenvereine

Aktuelles

Mit großem Befremden haben wir von den geplanten Änderungen im neuen Bachelor-, und Masterstudienplan Publizistik und Kommunikationswissenschaft erfahren, von denen auch das Erweiterungscurriculum „Interdisziplinäre Sozialwissenschaft“ betroffen ist. Der Frauenring fordert in einer Stellungnahme den Erhalt feministischer Lehre in der bisherigen Vielfalt.

Der Österreichische Frauenring fordert im Zuge der Nachbesetzung von Sabine Oberhausers Agenden ein eigenständiges Frauenministerium.

"Politik ist Bohren harter Bretter. Bei Frauenpolitik kommt noch eine Stahlplatte hinzu." Und: "Frauen müssen lästig sein. Ich habe aber nicht vor, dabei verhärmt und verbiestert zu sein. Ich werde mir mein Lachen und mein freundliches Gesicht nicht verderben lassen."

So werden wir dich in Erinnerung halten, liebe Sabine Oberhauser! Du wirst uns fehlen.

Wir trauern um Sabine Oberhauser, Frauenministerin und ehemalige Vorsitzende des Österreichischen Frauenrings. Unsere innige Anteilnahme gilt ihrer Familie.

Der kürzlich vom Sozialministerium veröffentlichte Sozialbericht für die Jahre 2015/2016 macht erneut geschlechtsspezifische Ungleichheiten deutlich – der Frauenring wiederholt in einer Stellungnahme seine Forderung nach verpflichtenden Maßnahmen für Geschlechtergerechtigkeit.

Die Frauenringvorsitzende Sonja Ablinger nimmt Stellung zum Update des Regierungsprogramms.

Facebook und Twitter