Archiv

Starke Basis, besser leben!

Dienstag, 24. Januar 2017 - 19:00

Vortrag zum Thema Beckenbodenmuskulatur

Elisabeth Kirchmair arbeitet seit 16 Jahren als selbstständiger Körpercoach, darüber hinaus Yogalehrerin, Unternehmensgründerin und Mutter einer Tochter. Ein ganzheitliches und damit nachhaltiges Körpertraining und –bewusstsein sind ihr persönlich und für ihre KlientInnen Herzensangelegenheit und Berufung.

Sehr junge Frauen (und die meisten Männer) wissen oft nichts mit dem Begriff anzufangen: „Beckenboden“? Was und wo ist das überhaupt und warum sollte man sich darüber Gedanken machen? Doch das ändert sich oft sehr rasch, besonders nach der ersten Entbindung – und ist der Beckenboden einmal Thema, ist er in aller Regel auch bereits ein Problem.

Doch Beckenbodenschwäche ist kein Schicksal. Zum einen kann ihr mit Prävention effektiv vorgebeugt werden, zum anderen kann auch die bereits eingetretene Beckenbodenschwäche mit gezielter Bewegung wirksam bekämpft werden. Holen wir das Thema raus aus der Tabu-Ecke und reden wir darüber!

Die Veranstaltung findet im Club alpha (Stubenbastei 12/14 (2. Stock), 1010 Wien) statt!

Frauen in der Gestalttherapie

Donnerstag, 19. Januar 2017 - 19:30

Buchpräsentation der Österreichischen Vereinigung für Gestalttherapie

Das Buch „Women In Gestalt Therapy“ verleiht Gestalttherapeutinnen aus Europa, den USA und Israel, die substantielle Beiträge zur Entwicklung der Gestalttherapie in theoretischer, praktischer und politischer Hinsicht geleistet haben, eine Stimme. In aktuellen Interviews wird einer bemerkenswerten Anzahl von Frauen Anerkennung als Wegbereiterinnen gezollt für jene, die zunehmend die Bühne der Gestalttherapie betreten.

Die LeserInnen erfahren durch mündlich und schriftlich erzählte Geschichte von Jahrzehnten der fruchtbaren und gelungenen Zusammenarbeit von Männern und Frauen im Zentrum der Entwicklung der Gestalttherapie. Das Buch erlaubt einen persönlichen Einblick in die Lebenswege dieser faszinierenden Frauen über Kontinente hinweg.

Die Buchpräsentation findet am 19. Jänner, 19:30 Uhr, im DEPOT (Breitegasse 3, 1070 Wien) statt. Nähere Informationen finden sich auf der Website der Österreichischen Vereinigung für Gestalttherapie.

Women's March am 21. Jänner in Wien

Dienstag, 17. Januar 2017 - 13:00

Am 21. Jänner wird in Wien ein Solidaritäts-Marsch mit dem “Women’s March on Washington” stattfinden. Der US-amerikanische Protest-Marsch gründete sich als Antwort auf den Wahlkampf Donald Trumps und seiner menschenverachtenden Rhetorik. Am ersten Tag der Präsidentschaft Trumps werden Zehntausende Frauen und Männer friedlich ein feministisches und antirassistisches Zeichen setzen und für all die Gruppen aufstehen, die Trump beleidigt, dämonisiert und bedroht hat.

Die Aktion hat sich zu einer globalen Bewegung entwickelt: 370 Märsche werden am 21. Jänner weltweit stattfinden, in 78 Städten in 38 Ländern außerhalb der USA haben sich Organisationsgruppen formiert. Der Protest geht also weit über die US-Wahl hinaus und tritt für die Verteidigung von Frauenrechten ein, die weltweit von aufstrebenden rechtspopulistischen Parteien und Bewegungen in Frage gestellt werden.

Der Wiener Marsch wird vom Österreichischen Frauenring, der Plattform 20000frauen, den Grünen Frauen, One Billion Rising Austria, WAVE, der Neuen Linkswende und den Democrats Abroad unterstützt.

 

Treffpunkt:

21. Jänner 2017, 12 Uhr, Karlskirche, 1040 Wien

Women’s March on Washington – Vienna

Donnerstag, 12. Januar 2017 - 22:30

Solidaritätsveranstaltung in Wien

Am 21. Jänner 2017, dem Tag nach der Angelobung von Donald Trump zum Präsidenten der USA, werden in Washington und bisher weltweit über 260 Städten Women’s Marches stattfinden - um Soldarität mit all jenen Gruppen zu zeigen, die Trump in seinem Wahlkampf diskrediert hat und ein Zeichen für Menschenrechte zu setzen.

Auch für Österreich ist eine Demonstration geplant: Der Women's March on Washington - Vienna beginnt am 21. Jänner um 12:00 Uhr am Wiener Karlsplatz! Der Frauenring beteiligt sich an dieser Veranstaltung und ruft zur Beteiligung auf! Denn feministische Solidarität ist grenzenlos!

Nähere Infos finden sich auf der Facebook-Seite zum Women’s March on Washington – Vienna bzw. auf der offiziellen Website des Women's March und auf Twitter unter dem #womensmarch!

Logo des Women's March on Washington

Bissige Geschichten - Feminismen, Humor und Widerstand

Montag, 23. Januar 2017 - 19:00

Präsentation der Jubiläumsausgabe der Zeitschrift des Vereins Frauen* beraten Frauen*

Am Montag 23. Jänner 2017 um 19 Uhr lädt der Verein Frauen* beraten Frauen* zur Präsentation der Jubiläumsausgabe seiner Zeitschrift. Die Ausgabe trägt den Titel "Bissige Geschichten - Feminismen, Humor und Widerstand" und umfasst Beiträge von Elfriede Jelinek, Marlene Streeruwitz, Gertraud Klemm, Eva Rossmann, Elfriede Hammerl, Stefanie Sargnagel, Christina Thürmer-Rohr, Birge Krondorfer, Elisabeth Schäfer & Esther Hutfless, Traude Ebermann,
Marietta Winkler, Gerlinde Mauerer, Britta Mühlbauer, Angelika Grubner, Karin Seidner, grauenfruppe, Maria Temnitschka, Brigitta Höpler, Angela Zwettler, Regina Primus, Traude Veran, Denice Bourbon und den Beraterinnen von Frauen* beraten Frauen*.

Die Veranstaltung findet in der Frauen*beratung im 1. Bezirk statt (Seitenstettengasse 5/7, 1010 Wien) - mit Lesungen und Performances, Brot und Wein.

All genders welcome!

 

Business Impuls „Gendermedizin“

Donnerstag, 19. Januar 2017 - 17:00

Diskussionsveranstaltung von Frau im ÖGV

Das Business-Netzwerk Frau im ÖGV lädt am 19. Jänner 2017 ins 17 Uhr im Cafe Museum (Operngasse 7, 1010 Wien) zu einer Veranstaltung zum Thema Gender in der Medizin.

Mit der Universitätsprofessorin Dr.in Alexandra Kautzky Willer, Leiterin der Abteilung Gendermedizin an der Medizinischen Universität Wien, erkunden die Teilnehmer*innen, wie weibliche Körper anders als männliche auf medizinische Maßnahmen reagieren.

Nach wie vor werden z.B. Medikamente vorwiegend in Testreihen an jungen, weißen Männern erprobt, bevor sie auf den Markt kommen. Was noch alles in der Gendermedizin erforscht wird, damit Frauen eine adäquate medizinische Versorgung erhalten, präsentiert die wissenschaftliche Leiterin des „la pura“ med-Konzeptes beim Business Talk des Vereins Frau im ÖGV und beantwortet gerne Ihre Fragen. Denn Erfolg im Business ist eng mit unserer Gesundheit verknüpft!

Um Anmeldung über die Website des Vereins Frau im ÖGV wird gebeten.

Frauen.Arbeit.Zukunft.

Montag, 16. Januar 2017 - 10:00

3. Barbara Prammer-Symposium

Zum Gedenken an das Wirken Barbara Prammers veranstalten die SPÖ-Frauen, der Sozialdemokratische Parlamentsklub und das Karl-Renner-Institut rund um den Geburtstag der ehemaligen Nationalratspräsidentin und Frauenvorsitzenden ein jährliches Symposium im Parlament. Im Mittelpunkt dieser Veranstaltungen stehen zentrale gesellschafts- und frauenpolitische Fragestellungen.

Dieses Jahr widmet sich das Symposium am 18. Jänner 2017, von 10:00 bis 16:00 dem Themenbereich Frauen-Arbeit-Zukunft. Nähere Infos zur Veranstaltung und das vollständige Programm finden sich auf der Website der SPÖ Frauen.

Color Truth

Mittwoch, 4. Januar 2017 - 17:45

Vernissage der Ausstellung von Andrea Bischof im KosmosTheater

"Ich liebe diese Freiheit der Farbe, mit ihr schaffe ich neue Wirklichkeiten." (Andrea Bischof)

In der Frühlingsausstellung zeigt Andrea Bischof großformatige, farbintensive Ölbilder auf Leinwand aus der Werkserie „Pulsationen“, begleitet von einer Reihe experimenteller Arbeiten auf Seidenpapier.

"Simultaneität leuchtender Töne führt zu ihrer gegenseitigen Steigerung und zu volltönenden Akkorden durch optische Farbmischung. Kringel huschen leichtfüßig über die Leinwand oder ergießen sich als Farbkaskaden über die leuchtende Fläche." Dr. Stephan Koja (Direktor der Gemäldegalerie Dresden)

Die Vernissage findet am Mittwoch, 11. Jänner 2017, um 19:00 Uhr im Theaterfoyer des KosmosTheaters (Siebensterngasse 42, 1070 Wien) statt und kann dort bis Samstag, 24. Juni 2017 bei freiem Eintritt besichtigt werden.

 

Ist One Billion Rising eine feministisch-politische Aktionsform?

Montag, 16. Januar 2017 - 18:00

Denken in Präsenz: Seminarraumgepräch in der Frauenhetz

Im neuen Veranstaltungsformat der Frauenhetz, den Seminarraumgesprächen, wird leidenschaftlich und mit Muße in Präsenz und über Präsentes nachgedacht. Im vierten Gespräch mit Aiko Kazuko Kurosaki (Tänzerin, Choreografin, Performancekünstlerin) geht es um: Ist One Billion Rising eine feministisch-politische Aktionsform? Kuratiert und moderiert wird die Veranstaltungsreihe von Birge Krondorfer.

Die Veranstaltung findet am Montag, 16. Jänner 2017, von 18:00 – 20:00 Uhr in der Frauenhetz (Untere Weißgerberstraße 41, 1030 Wien) statt. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Feministische Bildung – nur noch ein Ideal?

Dienstag, 10. Januar 2017 - 19:00

Veranstaltung aus der Reihe "feminismen diskutieren"

Die marginalisierte feministische Erwachsenenbildung existiert zwischen Notwendigkeit und Ideal. In einer Situation, die Verknüpfung von kritischem Wissen mit ebensolchem Handeln in institutionalisierten Bildungsstrukturen nicht mehr fördert, kann eine Frauenbildung, die auf Selbst- als Widerständigkeit baut, Einsicht in Abhängigkeiten, Vermittlung wie Stärkung kritischen Bewusstseins ermöglichen.

Der Verband feministischer Wissenschafterinnen lädt am Dienstag, 10. Jänner 2017, 19 Uhr
ins Depot (Breite Gasse 3, 1070 Wien) zur Diskussion mit Birge Krondorfer (Initiative feministische Erwachsenenbildung) ein.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Frauenbildungsstätte Frauenhetz statt.

Seiten